Gewissheit durch Transparenz.

Zu unseren Standards gehören klare Kostenstrukturen und ein regelmäßiges, automatisiertes Reporting.

Nachhaltigkeit

Informationen der DFP Deutsche Finanz Portfolioverwaltung GmbH zur Nachhaltigkeit bei der standardisierten und individuellen Vermögensverwaltung

Als Unternehmen möchten wir einen Beitrag leisten zu einem nachhaltigeren, ressourcen-effizienten Wirtschaften mit dem Ziel, insbesondere die Risiken und Auswirkungen des Klimawandels zu verringern. Neben der Beachtung von Nachhaltigkeitszielen in unserer Unternehmensorganisation selbst sehen wir es als unsere Aufgabe an, auch unsere Kundinnen und Kunden in der Ausgestaltung der zu uns bestehenden Geschäftsverbindung für Aspekte der Nachhaltigkeit zu sensibilisieren. Im Rahmen der Vermögensverwaltung – nicht aber im Rahmen des sog. beratungsfreien Geschäfts – erfragen wir wie gesetzlich vorgesehen ab dem 1. Januar 2022 Ihre diesbezüglichen Vorstellungen und Wünsche und setzen diese sodann um.

Umweltbedingungen, soziale Verwerfungen und oder eine schlechte Unternehmensführung können in mehrfacher Hinsicht negative Auswirkungen auf den Wert der Anlagen und Vermögenswerte unserer Kundinnen und Kunden haben. Diese sog. Nachhaltigkeitsrisiken können unmittelbare Auswirkungen auf die Vermögens-, Finanz-und Ertragslage und auch auf die Reputation der Anlageobjekte haben. Da sich derartige Risiken letztlich nicht vollständig ausschließen lassen, entwickeln wir für die von uns angebotenen Finanzdienstleistungen spezifische Strategien, um Nachhaltigkeitsrisiken erkennen und begrenzen zu können.

Für die Begrenzung von Nachhaltigkeitsrisiken versuchen wir Anlagen in solche Unternehmen zu identifizieren und möglichst auszuschließen, die ein erhöhtes Risikopotential aufweisen.

Die Identifikation geeigneter Anlagen in der Standardisierten und Individuellen Fondsvermögensverwaltung (Strategiedepots) erfolgt soweit möglich in der Weise, dass wir in Investmentfonds investieren, deren Anlagepolitik bereits mit einem geeigneten und anerkannten Nachhaltigkeits-Filter der Kapitalverwaltungsgesellschaften zur Reduktion von Nachhaltigkeitsrisiken ausgestattet ist. Die Identifikation geeigneter Anlagen zur Begrenzung von Nachhaltigkeitsrisiken kann auch darin bestehen, dass wir, soweit möglich, für die Produktauswahl in der Vermögensverwaltung auf anerkannte Rating-Agenturen zurückgreifen. 

Unter der Voraussetzung, dass es uns gelingt, Finanzanlagen mit erhöhtem Risikopotenzial zu identifizieren und von einer Anlage auszuschließen, dürften sich die verbleibenden Nachhaltigkeitsrestrisiken nur in einem geringen Umfang nachteilig auf die Rendite auswirken und nicht signifikant vom allgemeinen Marktrisiko abweichen. Nachhaltigkeitsrisiken, die für uns in dem oben beschriebenen Identifizierungsprozess nicht erkennbar sind, können sich erheblich stärker auf die Rendite auswirken.

Eine Bewerbung ökologischer oder sozialer Merkmale in unseren Anlagestrategien oder für sonstige konkrete Finanzinstrumente ist ausdrücklich nicht beabsichtigt.

Sollten Sie Fragen oder vertiefende Informationen zum Umgang mit dem Thema Nachhaltigkeit in unserem Unternehmen haben, wenden Sie sich gerne direkt an die Geschäftsleitung der DFP Deutsche Finanz Portfolioverwaltung GmbH oder Ihren persönlichen Berater vor Ort.

Bitte beachten Sie, dass wir aufgrund gesetzlicher Vorschriften zur Nachhaltigkeit von Finanzanlagen zu den vorgenannten Angaben verpflichtet sind.

 

 

Im Finanzprofibereich finden Sie unter anderem Informationen zu den Themen Haftungsdach sowie individuelle und standardisierte Vermögensverwaltung speziell für Finanzberater*innen,
Vermögensverwalter*innen und Finanzvertriebe.

Zum Finanzprofibereich

Zum Profibereich